Direkt zum Hauptbereich

Absicherung von Cyberrisiken.

Welche Schäden können drohen: 

  • Verletzung von Datenschutz
  • Haftung für fehlende Netzwerksicherheit und Hackerangriffe
  • Rechtsverletzungen in digitaler Kommunikation 
  • Kosten für die Information von Kunden/ Behörden über Datenvorfälle
  • IT-Forensik-Kosten zur Aufklärung der Vorfälle (Beweismittelsicherung von Rechtsverstößen)
  • Kosten aufgrund aufsichtsrechtlicher Verfahren
  • Bußgelder (bis zu 2 % des globalen Umsatzes eines Unternehmens)
  • Haftung der Organe für fehlerhafte Sicherung und Controlling? 
  • Betriebsunterbrechung/ Ertragsausfall durch Systemausfall der IT
  • Mehraufwand z.B. zur Wiederherstellung von Daten/ Systemen
  • Forensische Ermittlungskosten
  • Computerbetrug/ Erpressung
  • Reputationsschaden 

Wenn für Ihr Unternehmen Cyberrisiken ein noch nicht abgesichertes Risiko darstellt, dann sprechen Sie mit uns. Wir verfügen über die richtigen Ansprechpartner. 

Main-Neckar-CapitalGroup - Ihre -Corporate Finance Beratungs Boutique in Frankfurt Main. 
  

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bitcoin digitale Währung - Das Geld der Zukunft?

Definition und Anwendungen:
Es gibt sie schon seit ein paar Jahren. Bezahlen kann man damit bislang vor allem in mehr als 3000 Shops im Internet. In Deutschland gibt es die Handelsplattform Bitcoin.de. Laut Angabe auf der Internetseite: Größter Bitcoin-Markplatz in Europa mit über 260.000 Kunden. Wir sprechen überBitcoin mit der dahinter stehendenen Technologie Blockchain.
Philosophie:
Die Bitcoin-Erfinder wollten eine Währung schaffen, die keinen Staat mehr braucht, der sie zum gesetzlichen Zahlungsmittel erklärt, und keine Notenbank, die die Geldmenge je nach Einschätzung der Lage ausweiten oder verkleinern kann.
Kryptographische Währung oder DIE Formel:
Es gibt keine zentrale Stelle die Bitcoins schafft, wie das Notenbanken bekanntlich machen. Die Entstehung ist an die Lösung bestimmter Computerrätsel ohne weiteren Nutzen geknüpft.
Bitcoins geschöpft (Mining genannt, also „fördern“ vergleichbar mit Gold im Bergbau), kann den Gewinn daraus vereinnahmen, die „Seigniorage“. (Als Seigni…

Frankfurt am Main the Financial Center in Europe

Großbritannien ist immer noch im Drafting-Modus für das Austrittsschreiben gem. Artikel 50 des EU-Vertrages. Den Verantwortlichen in Brüssel drängt es scheinbar nach den ersten forschen Auftritten der EU- und nationalen Politiker nicht mehr so dieses Schreiben zu erhalten. Brexit ist  zur Zeit nicht mehr regelmäßig in dengroßen Tages- und Wochenzeitungen zu finden.
Anders sieht es da bei den in London angesiedelten Banken und Financial Institutions aus. Sie prüfen Szenarien über das künftige Domizils ihres Unternehmens. 
Die Beratungsgesellschaften bringen sich in Stellung und formieren ihre Teams. Diesseits und jenseits der Themse. 

Anfang August 2016 hat der hessisches Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir mit einer 30-köpfigen Delegation eine Werbetour nach London unternommen, um die Vorzüge des Standortes Finanzplatzes Frankfurt nach Brexit-Votum zu präsentieren. Das war eine richtige Aktivität zum richtigen Zeitpunkt. Frankfurt und Wiesbaden müssen hier an einem Strang ziehen. Rahmenbed…