Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August 24, 2016 angezeigt.

Das kostenlose Girokonto gehört der Vergangenheit an

Leistung ohne Gegenleistung, dieses Ideal hat keine ZukunftZuerst haben Tageszeitungen mit ihren Plus-Angeboten ihre Kunden auf ihre Abos aufmerksam gemacht.
Jetzt haben die Banken eine Stellschraube entdeckt, an der sie schon lange drehen wollten.
Bislang fehlten dafür objektive Parameter. Die Europäischen Zentralbank (EZB) muss jetzt herhalten.
Die anhaltenden Zinssenkungen der EZB haben 2008 begonnen: die Niedrigzinspolitik der EZB. In einem weiteren Schritt der EZB müssen Geldhäuser für ihre Einlagen auf den Konten bei der Notenbank z. Zt. 0,4 Prozent bezahlen. Dieser Zins ist für das „Parken“ des Geldes bei der EZB gedacht und sollte nicht Teil des Geschäftsmodells einer Bank oder Sparkasse sein. 
Die Bundesbürger sind ein Volk von Sparern. Mit ca. 1,9 Billionen Euro haben sie mehr auf der hohen Kante als irgendeine andere Nation in Europa. Gespart wird immer noch auf Sparbuchkonten. Aber hier fehlt die Verbindung zum Girokonto.
Sind es nicht vielmehr die erhöhten Kosten, die Banken, …